Infos
Top

Langweilige Texte kann man schon zu Genüge in den AVs finden

Schaut man sich in den Artikelverzeichnissen im Netz ein wenig genauer um, wird jedem Leser schnell klar, dass man hier oft immer den gleichen Schreibstil zu lesen bekommt. Dabei spielt es dann auch kaum eine Rolle dass, die Texte aber von zahlreichen verschiedenen Textern stammen. Meist hängt dieser Schreibstil schlichtweg damit zusammen dass, die Schreiberlinge so fast schon sicher sein können dass, die AVs dann auch diese Texte freischalten. Denn kommt ein Schreiber auf die Idee, zum Beispiel, zu den Keywörtern, Tee bestellen und Oolong Tee, eine kreative Kurzgeschichte zu verfassen, weigern sich zahlreiche AVs einfach diese zu veröffentlichen.

Durchaus könnte aber so manches Verzeichnis ruhig mal etwas frischen Wind benötigen, denn auch ein extravaganter Schreibstil ist lesenswert und zudem auch keineswegs langweilig. Niemanden bringt es letztendlich etwas, wenn die Texte zwar von der Suchmaschine gefunden werden, aber kein Leser diese liest. Zudem predigen die AVs doch immer dass, sie Texte benötigen, die einen hohen Wiedererkennungswert besitzen. Schreibt der Texter dann zum hundertsten Mal von der Entdeckung des Tees hat das wohl weder einen Wiedererkennungswert, noch interessiert das irgendjemanden. Zudem ist die Wahrscheinlichkeit des Duplizierens auf diese Weise extrem hoch und gerade das soll doch jeder Texter stets vermeiden, denn ansonsten könnte es einen teuer zu stehen kommen.

So sollten auch die AVs ruhig mal ein kleines Risiko eingehen und solche Kurzgeschichten ruhig mal veröffentlichen. So manches Verzeichnis wird sich wundern, welche positive Resonanz dabei herauskommen wird. Denn kein Leser ist erpicht darauf zum tausendsten Mal das Gleiche zu lesen, ein Buch liest man schließlich auch nicht so lange bis es auseinander fällt, auch wenn es noch so gut ist.

Infos
Seite 1 von 11