Infos
Top

Schnellkredite

Es gibt Situationen im Leben in denen man schnellstmöglich Bargeld benötigt, sei es um dringende Neuanschaffungen zu finanzieren oder unbezahlte Rechnungen zu begleichen. Kreditanträge bei örtlichen Banken durchlaufen in der Regel einen langwierigen Prüfungsprozess, bis zur Bewilligung und Auszahlung kann leicht eine Woche vergehen – zu spät für manche Verwendungszwecke. Schnelle Hilfe in finanziellen Notlagen verspricht der Schnellkredit (Eilkredit) der via Internet von Direktbanken oder spezialisierten Kreditgebern vertrieben wird.

Jeder volljährige Bürger mit Wohnsitz in Deutschland und einem Girokonto bei einer heimischen Bank kann einen Schnellkredit direkt online beantragen. Entsprechende Antragsformulare fragen regelmäßig nach den vollständigen Angaben zur Person, einer gültigen Kontoverbindung und umfassenden Einkommensnachweisen. Arbeitnehmer müssen beispielsweise die bisherige Dauer ihres aktuellen Arbeitsverhältnisses und die Höhe ihres Einkommens belegen. Wenn möglich empfiehlt es sich die eigene Bonität durch zusätzliche Sicherheiten, wie Lebensversicherungen, Aktien oder Immobilienbesitz zu untermauern.  Beim Bestehen einer negativen Schufa- Auskunft wird ein Kreditantrag automatisch abgelehnt, in diesen Fällen bleibt nur der schufa- freie Kredit als Alternative.

Der Online-Antrag wird nach dem Absenden innerhalb weniger Sekunden automatisch geprüft, die Antragsteller erhalten im Anschluss sofort eine vorläufige Kreditzusage bzw. eine Ablehnung. Die schriftlichen Nachweise zur  Einkommens- und Vermögenssituation sind dennoch nicht verzichtbar, sie können auf dem schnellsten Wege per Fax oder als E-Mail-Anhang an den Kreditgeber übermittelt werden.

Die besten Sofort-Kreditanbieter haben das gesamte Antrags- und Auszahlungsverfahren soweit gestrafft, dass im günstigsten Fall die Auszahlung bereits 48 Stunden nach der Antragstellung erfolgt.

Ein Schnellkreditvergleich offenbart die aktuell günstigsten Angebote auf dem Markt, wer das Geld besonders schnell benötigt sollte zusätzlich die durchschnittliche Auszahlungsfrist des Anbieters überprüfen.

Infos
Seite 1 von 11