Infos
Top

Artikel-Schlagworte: „Spielkonsole“

Gute Seniorenhandys im Angebot

Die Suche nach einem mobilen Telefon ist heute bei der Masse an Produkten kein wirklich leichtes Unterfangen. Dabei gute Seniorenhandys im Angebot zu bekommen scheint zuerst einmal schwer. Im weltweiten Netz jedoch kann man mit ein wenig Zeitaufwand durchaus auch ein tolles Schnäppchen machen und sich Seniorenhandys im Angebot sichern. Hier werden von vielen Herstellern die Produkte auf den unterschiedlichsten Seiten im Test mit ihren Eigenschaften genau gegenübergestellt. So hat man einen schnellen Durchblick, welches Seniorenhandy wirklich auch das hält, was der Anbieter davon so alles verspricht. So sollte ein mobiles Telefon für die ältere Generation natürlich als erstes einmal leicht zu bedienen sein.

Die Waschmaschine 2009: Die Miele W 1743

Sieger des Testes der Stiftung Warentest, also die Waschmaschine 2009, ist die Miele W 1743. Der Grund hierfür sollte natürlich beleuchtet werden. Zunächst einmal fällt bei der Betrachtung des Testes der Stiftung Warentest ins Auge, dass alle Tester das gute Schleudern und Waschen hervorhoben, auch die Zuverlässigkeit der Maschine wurde gesondert erwähnt und spricht in besonderem Maße für die Waschmaschine 2009.

Verbesserungen bein Outdoorhandy.

Wer zu der Gruppe Menschen gehört die den Großteil ihrer Zeit im Freien verbringen, weil es entweder die Berufswahl von einem verlangt oder aber, weil man sich sein Hobby dementsprechend gewählt hat, der wird vielleicht mit der Situation vertraut sein, dass ein Mobiltelefon nach einem ungünstigen Sturz vom Baugerüst oder einem ungewollten Aufenthalt im Wasser stark in seiner Funktionstüchtigkeit eingeschränkt war oder vielleicht auch überhaupt nicht mehr genutzt werden konnte. Smartphones erfreuen sich mit ihren großen Touchscreen Displays und dem schnellen Zugang zum mobilen Internet sicherlich einer großen Beliebtheit, in einem Umfeld wo es allerdings durchaus mal etwas rauer zugehen kann, ist sicherlich der Einsatz von gänzlich gegenteilig konstruierten Geräten angebracht. Anstelle von großem Medieneinsatz muss man hier mit Basistechnik auskommen und ein elegantes Erscheinungsbild fällt großzügigen Hartplastikteilen und Gummielementen zum Opfer, und doch erfreuen sich Outdoorhandys einer wachsenden Beliebtheit. Diese robusten Geräte gibt es in den verschiedensten Ausführungen, weshalb man nicht einfach pauschal so etwas wie das Outdoorhandy 2008 benennen kann, sondern dieses sollte nach den eigenen Bedürfnissen selbst entschieden werden. Um auf dem Markt überhaupt akzeptiert zu werden sollte solch ein Telefon natürlich mit Stößen und Stürzen fertig werden, die sich jenseits der Höhe einer Tischkante oder einer Hosentasche abspielen. Der längere Kontakt mit Wasser und hartnäckigem Staub darf das Gerät ebenso wenig in seiner Funktionsweise beeinträchtigen, wie der abrupte Wechsel zwischen extremen Temperaturen. Neben diesen physischen Eigenschaften erwartet man von einem guten Outdoorhandy aber auch, dass es auch mit Handschuhen noch einigermaßen zu bedienen ist, dass man ein klingeln auch dann noch hört, wenn um einen herum schwere Baumaschinen lärmen und das sich ein geladener Akku eine besonders lange Haltbarkeit vorweist. Was ein Outdoorhandy 2008 von einem älteren Gerät unterschied, war die technische Reife der integrierten Hilfsmittel, so dass sich mit leistungsstärkerer Technik auch die Genauigkeit eines verbauten GPS-Empfängers verbesserte, Kompass und Höhenmesser noch besser eingesetzt werden konnten und eine LED als Taschenlampe über mehr Leistung verfügte.

Infos
Seite 1 von 11