Infos
Top

Warum man Ratenkredite vergleichen sollte

Ein Ratenkredit ist eine feine Sache. Man kann sich die Kredithöhe selbst aussuchen, man kann das Geld für das verwenden, für was man es verwenden will und ist somit nicht gebunden, man kann alles online abwickeln und man kann sich die Bank, die Ratenhöhe und die Dauer aussuchen. Praktisch, wenn man kurz- oder auch langfristig Geld braucht, dieses aber nicht hat. Die Bonität ist in all diesen Fällen natürlich vorausgesetzt. Das heißt, dass vor der Genehmigung eine Schufaabfrage durchgeführt werden muss. Dank des Internets hat man heutzutage noch viel mehr Möglichkeiten, sich um solch einen Kredit zu kümmern und kann vor allem die unterschiedlichen Bedingungen, die von den Banken gemacht werden, prüfen. Das ist deshalb wichtig, weil gerade bei der Höhe des Sollzinses himmelweite Unterschiede festzustellen sind. Ein Blick auf www.ratenkredit.com zeigt es Ihnen sofort.

Dort finden Sie eine große Anzahl an Banken – bekannte und unbekannte, Filial- und Direktbanken – die man bequem von zuhause aus vergleichen kann. Dies konnte man früher, als es das Internet noch nicht gegeben hat, auch nicht tun. Da war der Gang zur Hausbank vorprogrammiert und somit auch der Zinssatz. Wenn die Nachbarbank einen niedrigeren Zinssatz versprach, hat man das meist gar nicht mitbekommen. So aber ist es ein Leichtes. Einen Ratenkredit vergleichen sollte man immer im Vorfeld eines Abschlusses tun, oder haben Sie Lust, statt 3 % Sollzinsen 8% oder noch mehr zu zahlen? Man kann es sich ja selbst ausrechnen. Bei einer Ratenkredithöhe von 10.000 Euro wäre das ein Unterschied von 500 Euro im Jahr. Das sind Summen, die man sich mit dem Vergleich also getrost sparen kann.

Infos
Seite 1 von 11